28. Dezember 2008

Entscheidungen nix als Entscheidungen

...und dabei hasse ich es doch mich entscheiden zu müssen.

Heute waren wir zwischen Speyer und Worms unterwegs und haben uns Kirchen, Kapellen, und Standesämter angeschaut. Natürlich nur von außen, denn jede Kirche war abgeschlossen.

War es früher nicht mal so, das man Zuflucht in Kirchen finden konnte? Heutzutage wohl nur noch zum Gottesdienst.

Im Moment schwirrt eine gotische Kapelle in einem Speyerer Park und ein kleiner Schloßpavillon unserer Verbandsgemeinde durch meinen Kopf. Beide wunderschön aber total unterschiedlich.

Die Kapelle ist eher "dunkel", was gotisch ja schon sagt aber sehr beeindruckend und grade groß genug für alle Gäste. Wie sie innen aussieht konnten wir leider nicht sehen. Aber sie gefällt mir sehr gut, was auch an dem Park (ehemals Friedhof) liegt.

Der Pavillion ist ein kleines Türmchen, freundlich, hell, einladend mit weißen großen Sprossenfenstern, auf einer kleinen Anhöhe, an Weinberge angrenzend. Leider ist er innen mit blauen Plastikstühlen ausgestattet *würg*...konnten wir durch die Fenster sehen und es passen höchstens 30 Leute rein.

Soviel ich auch nachdenke, ich kann mich nicht entscheiden. Aber wahrscheinlich wird uns die Entscheidung abgenommen, da es für die Kapelle nur 3 Termine für 2009 gibt.

Aber jetzt kommts! Wir haben den Fehler gemacht und sind zu nem Nobelrestaurant/Hotel/Orangerie hier bei uns gefahren, wo vor einigen Jahren schon eine Freundin von mir ihre Hochzeit feierte. Seitdem war es mein Traum auch dort in der Orangerie zu heiraten.

Wir haben alles gezeigt bekommen...das ist echt der Hammer dort, vom Toskanischen Garten über das Gartenhaus bis hin zur Orangerie, einfach nur TRAUMHAFT! Ja und dann bekamen wir auch noch die Preise genannt *schluck*

Auch sind sie fast schon komplett ausgebucht, es wäre erst im September wieder was in der Orangerie frei, aber dort zu heiraten, das wärs.

Ursprünglich wollten wir ja in der Scheune von Franks Familie heiraten, aber es ist doch schwieriger wie erwartet, Mobiliar und Geschirr aufzutreiben.

Ja und nun schwirren meine Gedanken hin und her. Durch das Haus sind wir ziemlich Pleite und können uns die Orangerie eigentlich nicht leisten, aber wir müssten uns um nichts mehr kümmern außer das Buffet zusammenzustellen.

Wenn wir die Scheune nehmen, müssen wir noch sooooviel organisieren. Von einem Kühlwagen über Tischdecken bis zum Essen...und da wissen wir auch nicht wo wir dann mit unseren Kosten liegen.

Ach, ich würde am liebsten mal wieder meinen Kopf in den Sand stecken und andere alles entscheiden lassen, aber leider geht das nicht.

Ich hasse Entscheidungen!

Hab hier noch Bilder von meinem geliebten alten Lüster, ich hoffe er gefällt euch genausogut wie mir.



Alles Liebe
Bianca

Kommentare:

Musenkind am Meer hat gesagt…

Liebe Bianca,

bitte stecke Deinen Kopf nicht in den Sand. Da steckt nämlich meiner schon!
Ich möchte umziehen. So und jetzt: Niendorf oder Travemünde?
Falls Du in der nächsten Zeit keinen Post mehr von mir liest bin ich weder im einen noch im anderen Ort sondern...Du weißt schon wo:-).
Im nächsten Jahr wird alles anders. Wir schaffen das!

Seelengrüße von
Cornelia

Anonym hat gesagt…

Liebe Bianca,

Bekannte von uns heirateten vor einigen Jahren. Es war eine Traumhochzeit, alles super organisiert, dekoriert usw. Eine Kirche mit Mittelgang sollte es sein. Daher schauten sie sich etliche Kirchen in unserer Umgebung an und fanden schließlich die passende. Der Hochzeitstag kam - und die Kirche war komplett eingerüstet. Was für ein Pech. War trotzdem eine schöne Hochzeit.
Ich wünsche Euch, dass Ihr die richtige Kirche findet und es Euch nicht so geht wie unseren Bekannten.

Viele Grüße,
Brigitte

Kleines und Feines hat gesagt…

Hallo Bianca,

es muß ein Gefühl sein, genau das ist es, hier möchte ich heiraten, hier möchte ich einen Tag lang Prinzessin sein, Du wirst Dich Dein ganzes Leben lang daran zurückerinnern, deshalb überschlaf alles in aller Ruhe, denke darüber nach, es ist noch Zeit, es läuft ja nichts davon.
Mach Dir eine Liste wieviel Leute Ihr einladen möchtet, manchmal ist es in der Tat günstiger ein fertiges Arrangement zu buchen mit allem Drum und Dran, vielleicht kannst Du auch Torten etc. selber mitbringen, eventl. auch den Wein.
Wir haben auch in einem Schloss geheiratet und konnten für den Nachmittagscafe Torten etc. alles mitbringen, wir konnten auch bestimmen wieviel Wein und Spirituosen getrunken werden darf, hört sich blöd an, aber so konnten wir ein wenig die Kosten senken. Wenn Du noch Tips und Ratschläge brauchst, helfe ich Dir gerne.
Aber es muß alles in einem bezahlbarem Rahmen bleiben finde ich.
So, nun liebe Grüße und schlaf mal drüber
Christina

belle-blanc hat gesagt…

Mein armer kleiner Entscheidungsträger,

so ist das im Leben, in einen Apfel muß man beißen, in der Hoffnung es ist nicht der Saure! Ich kann Dich so gut verstehen... ich finde beide Möglichkeiten sehr schön! Egal wie Ihr Euch entscheidet. Ich habe allerdings die selben Bedenken wie Du, was die Scheune betrifft. Wer weiß, wie teuer es wird, bis alles organisiert ist. Und wer soll Dir das alles abnehmen, ohne das Du Dir gedanken machen musst ob es so gemacht wird, wie Du es Dir vorstellst. Die Orangerie wäre schon schön.... ich glaube wir gehen das ganze mal zusammen durch... vielleicht gibt es Möglichkeiten das Eine oder Andere auch in der Orangerie zu sparen. Oder wir halten nochmal Ausschau ob es was vergleichbares, nicht ganz so teures in der Nähe gibt!
Wird schon werden... Du hast trotz allen Widrigkeiten ja auch DEIN Kleid gefunden!

Bussi, Deine Mira!

Nadine von herz-allerliebst.de hat gesagt…

Liebe Bianca,
auch wenn es im Moment nicht so aussieht, werdet ihr bestimmt das Passende für eure Hochzeit finden. Irgendwann und irgendwo öffnet sich bestimmt ein Türchen für euch und ihr werdet euren Traumort zum Feiern gefunden haben. Ich drücke euch auf alle Fälle ganz fest die Daumen.

Der Lüster ist übrigens wirklich wunderschön. Ach, wenn so etwas doch auch in unsere Wohnung passen würde.

Ich wünsche dir für das neue (aufregende) Jahr alles Liebe und Gute.

Liebe Grüße, Nadine
herz-allerliebst.de

Rabenfrau hat gesagt…

Denk daran: Es ist ja bloß die Hochzeit, viel wichtiger ist doch das Leben danach! Sicher, jeder/jede träumt von einer Nobelhochzeit in einem edlen Ambiente. Aber überlegt euch gut, wie ihr feiern wollt, und ob es sich lohnt, dafür so viel Geld auszugeben. Oijoijoi, jetzt komme ich mir vor, wie so eine alte Miesmacherin! Nimm es mir nicht übel! Aber es ist schließlich bloß ein einziger Tag in eurem Leben, das doch hoffentlich noch gaaanz viele, wunderschöne gemeinsame Erlebnisse für euch bereit hält! Es kommt wirklich darauf an, was euch die Sache wert ist.

Kerstin hat gesagt…

Hallo Bianca,
Kopf hoch , Ihr werdet schon die richtige Entscheidung treffen. Ich selbst brauchte mir nicht so viele Gedanken machen , da wir nur Standesamtlich geheiratet haben. Mein Mann wollte die kirchliche Trauung gerne in seiner Heimat Sizilien nachholen- nachdem wir aber als Gäste auf einigen typisch sizilianischen Hochzeiten waren, hat er es sich schnell anders überlegt.. ;-)
LG Kerstin

Sunday Roses hat gesagt…

...ich kann mir schon vorstellen, dass es was besonderes und einmaliges werden soll...ich war mit gerade 20 wahrscheinlich zu jung und dumm um mir über solche Details Gedanken zu machen...für mich stand an dem Tag nur eines im Vordergrund...den Mann zu heiraten, denn ich liebe und endlich immer mit ihm zusammen sein zu können...hört sich vielleicht doof an - war aber so! Ich bin mir sicher, es eröffnet sich eine Möglichkeit, mit der ihr beide glücklich seid....und das Leben wird sicher noch viele schöne Momente für euch bereithalten, bei uns war damals der Polterabend so schön, das hätte die Hochzeit niemals toppen können....ich drück dich und wünsch dir, dass sich alles so erfüllt - ein Traum bist du in deinem Kleid sowieso....
LG
Beate

Shabby Homestyles hat gesagt…

Oh Süße! In Deiner Haut möchte ich nicht stecken. Hi hi! Ich kann mich auch schlecht entscheiden und dann sooooo etwas wichtiges. Setz Dich mit Frank hin und geht alles in Ruhe durch, Ihr findet eine Lösung.

Bisher hast Du dir für die Trauung nur Geburtstagstage meiner Männer ausgesucht. Mach mal langsam! *grins

Bussi Melly

ElaLou hat gesagt…

hallo Bianca,
die Entscheidung kann Euch wohl niemand abnehmen, aber ich kann deine Gedanken nachvollziehen. Als wir geheiratet haben erging es mir genauso und im nachhinein hat man sich viele zuviele Gedanken gemacht. Wir haben leider nur Standesamtlich geheiratet aber auch mit champangerfarbenen Kleid und mein Mann in Anzug (oh sah er gut aus..)
und wir haben nur Mittag und Kaffee in einem alten Resturant ( war früher auch mal eine Scheune) gegessen und danach haben wir zuhause gefeiert. Wir hatten ein Pagodenzelt bestellt mit Boden und haben ein Bufett liefern lassen. Es war eine tolle Hochzeit und ganz billig war sie auch nicht.Aber unvergessbar !!
Ich bin mir sicher es wir degal wo Ihr feiert - ein unvergesslicher Tag wird !!
Liebe Grüße M.

utestephan hat gesagt…

Hallo Bianca,
schau dir mal die Kath.Kirche in Ruppertsberg an liegt supper schön und auch die kirche ist sehr schön . Unser Neffe hatte das seine Taufe.

LG

UTE

Millas hem hat gesagt…

I want one too!! :)
It´s beautiful!

Happy New Year!

Camilla

Kirsten hat gesagt…

Liebe Bianca,
ich wünsche euch ein wundervolles neues Jahr mit Liebe, Gesundheit, Freude und Glück.
Ihr werdet bestimmt die richtige Entscheidung treffen.
Liebe Grüße
Kirsten

belle-blanc hat gesagt…

Mein Herz,
ich wünsche Euch alles Gute für 2009! Mögen all Deine Wünsche und Träume in Erfüllung gehen. Libb Dich, Deine Mira!

Anonym hat gesagt…

Hallo Bianca,
ich komme auch aus deiner Gegend und kenne deine beschriebenen Örtlichkeiten genau. Ich habe vor Jahren in einer furchtbar hässlichen Kirche geheiratet, aber: sie ist meine Kirche. Mit ihr verbinde ich viele schöne Erinnerungen und dort habe ich viel Zeit verbracht. Daher sollte der Ort zum Heiraten nicht unbedingt wunderschön sein, sondern man sollte etwas mit ihm verbinden. Auch die Wahl des Pfarrers ist nicht unbedeutend für den bedeutenden Tag. Mittlerweile wurden in dieser hässlichen Kirche alle drei Töchter getauft und mit jedem Besuch wächst sie mir mehr ans Herz. Daher: Schaue auf dein Herz, dann wird es schon werden!!
LIEbe Grüße
Anita

Ech Spröözeblech hat gesagt…

Hallo Bianca,
zunächst noch die besten Wünsche fürs neue Jahr, mit all seinen Entscheidungen ;-)
Auch wir mussten uns wie alle Heiratswilligen vor ein paar Jahren entscheiden. Geld hatten wir eh keins, ich frisch geschieden, mein Mann frisch aus dem Ausland. Wir stehen aber beide nicht so gern im Vordergrund und so kam für uns nur eine Feier in vertrauter Umgebung in Frage. Die Kirche um die Ecke, Generationen meiner Vorfahren habe ich hier im Kirchenbuch gefunden und Sonntags in der Messe fühle ich mich ihnen immer verbunden, sie ist nach diversen Umbauten auch schrecklich hässlich geworden. Die Feier anschließend im eigenen Garten mit großem Zelt und Bierzeltgarnituren, gestaltet als Mitbring- und Grillparty. Am liebsten hätte ich einfach nur zur Grillparty eingeladen und wäre dann mit der ganzen Gesellschaft zur Kirche marschiert. Dann haben wir uns aber doch für Einladungen entschieden, da ich Angst hatte die Gäste könnten zu spät kommen. So gabs also Salate und Geschenke und durchweg gut gekleidete Gäste. Auch das war alles wunderschön und wenn ich das Strahlen in unseren Gesichtern auf den Bildern sehe, weiß ich auch dass es für so richtig war.
Wenn Ihr nun sooo gern die Luxusvariante haben möchtet dann denkt doch nicht ans Geld, wenn Ihr es irgendwie zusammenbekommt (na ja vielleicht in Kombi mit den Tips von Frau Christina).
Ich habe im letzten Jahr so viel Geld durch eine alte Bürgschaft verloren und da habe ich nun wirklich garnixnixnix von, dann doch lieber für ein rauschendes Fest Geld ausgeben wenn einem die Graue-Maus-Variante tief im Herzen sowieso nicht zusagt.
Herzliche Grüße
Maria

Bianca hat gesagt…

hallo bianca!
wir haben 1999 geheiratet und ich weiß noch sehr gut, wieviel wir da zu entscheiden hatten.das ist super viel arbeit!
freunde sagten:übertrag aufgaben, das erleichtert ungemein!ich wollte aber lieber alles im blick haben, denn als 1 jahr(!!) vorher die kirche in der wir heiraten wollten ausgebucht war und die zweite wahl auch ausfiel, weil wir nicht in dem ort lebten, wurde ich flott.obwohl um uns rum alle sagten:da brauchste jetzt noch nicht losrennen!du hast noch fast ein jahr zeit.
in unserem restaurant sagte uns die besitzerin, wir bräuchten nicht sooo lange vorher den raum reservieren, es seie denn wir wollen im mai heiraten! bingo, am 22.05!
blumen, kerzen, auto, sängerin in der kirche,usw haben wir selbst organisiert. nur den tüll sollte jemand anders besorgen,für den schleiertanz.
das ende vom lied war, wir standen mitternacht ohne "schleier" da.tja, ne tischdecke hat´s dann auch getan.
der tag war wunderschön und trotz minipannen, ist er unvergesslich.
das alles ist so aufregend und ich wünsche dir eine total schöne zeit.

ich werde auf alle fälle wieder reinschauen und gucken ob´s neuigkeiten gibt :)

liebe grüße,bianca